Volksbank Lembeck-Rhade eG
Home

Das Sportportal „SportinDorsten“ lebt weiter.

Durch den plötzlichen Tod des bisherigen Verantwortlichen Werner Niehuis soll das allseits beliebte Sportportal nicht aufgegeben werden. Die Geschäftsführung des Providers Fa. strait GmbH und Vertreter des SSV Vorstandes haben vereinbart, dass das Portal zunächst in seinen Grundfunktionen weiter bestehen soll. Nach wie vor können Dorstener Vereine durch ihre registrierten Vereins-Redakteure in ihrem eigenen Bereich innerhalb des Portals selbständig eigene Artikel (mit oder ohne Fotos) und Termine aufnehmen und veröffentlichen. Wir hoffen, dass weiterhin rege das Portal durch Ihre Beiträge mit Leben gefüllt wird. Wir danken schon jetzt dafür.
12.02.2014

Spannende Spiele beim Dorsten-Cup

Für den vergangenen Samstag, den 20. August, lud der TTV Hervest-Dorsten alle Dorstener Tischtennis-Vereine zum diesjährigen Dorsten-Cup ein. Mit 26 Teilnehmern entstanden sechs Teams, die für einen spannenden und gesellschaftlichen Tag sorgten.
24.08.2016

Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach

Der ehemalige Weltklasselangstreckler Karl Fleschen (5.000 m 13:13 min, 10.000 m 27:36 min) veranstaltet zum Abschluss der Bahnsaison in Bergisch Gladbach eine Bahnlaufserie, die sich steigender Beliebtheit erfreut. Beim ersten Durchgang der Laufserie gab es bei optimalen Bedingungen gleich drei neue Bestzeiten für die Athleten der LG Dorsten. Simon Jaschke und Dennis Rosowski (beide U18) steigerten über 800 m ihre Bestmarken auf 2:08,08 bzw. 2:10,46 min. Christoph Jahnert (M30) verbesserte sich über 3.000 m um 16 Sekunden auf 10:30,04 min. Bestzeitnah waren Marvin Weiss über 3.000 m mit 9:18,11 min und Jan Blöß über 800 m in 2:05,76 min unterwegs.
19.08.2016

Dorsten-Cup beim TTV Hervest-Dorsten

Dieses Jahr darf der TTV Hervest-Dorsten herzlichst zum Dorsten-Cup einladen, bei dem jeder Dorstener Tischtennis-Verein 4er-Mannschaften ins Rennen schicken kann.
18.08.2016

Teresa in der NRW-Auswahl

Die 14jährige Teresa Schulte-Wermlinghoff (LG Dorsten) erhielt eine ehrenvolle Einladung zum Länderkampf der U16-NRW-Auswahl gegen die niederländische Nationalmannschaft. Diese Traditionsveranstaltung wurde bisher nur von Westfalen bestritten. Da die letzten Länderkämpfe aber immer von den "Oranjes" gewonnen dominiert wurden, sollte diesmal eine komplette NRW-Auswahl mit Sportlern aus Leverkusen, Köln, Düsseldorf, Dortmund und Wattenscheid bessere Chancen haben. Westfalenmeisterin Teresa Schulte-Wermlinghoff wird über 2000 m starten und ist die einzige eingeladene Sportlerin aus dem Leichtathletik-Kreis Recklinghausen.
16.08.2016

LG-Erfolge in der Eifel

Bei einem Lauf zur "BITBURGER-Serie" in Ponsfeld/Eifel gab es bei sommerlichen Temperaturen eine überzeugende Vorstellung der LG-Läufer. Thorben Dietz gewann über 10 km auf einem welligen Wendepunktkurs den Lauf nach 32:51 min. Als Vierte und Fünfte folgten Amos Zeller und Andreas Keil-Forneck in 34:21 min. Siebter wurde Yannik Duppich, der kurz vorher bereits Zweiter über 5 km in 16:48 min geworden war. Christophe Gallo lief zur Vorbereitung auf den Berlin-Marathon lockere 38 min - heute steht für ihn ein "long Jog" über 35 km auf dem Programm.
14.08.2016

Mixed-Team von Zens Friends mit Platz 1 beim 24 Stunden MTB-Rennen im Landschaftspark Duisburg

Gute äußere Bedingungen, gutes Material, keine Stürze und ein super Teamgeist. „Die Mischung macht es eben“ meinte Teamchef Ludger Zens, also mit 14 Jahren die jüngste Fahrerin und mit 54 der älteste Teamfahrer. Das Achter-Mixed-Team ging mit Elke Rexforth, Sabrina Greiwe, Esther Stockhofe und Sophia Fiehn sowie Marcel Wittkowski, Simon Fiehn, Arnd Krause und Ludger Zens auf den staubigen 7,8 Kilometer langen Rundkurs. Mit 81 Runden und einem Mittelwert von 17:39 Minuten pro Runde landete das Team von insgesamt 21 Achterteams auf dem ersten Platz. Für den Start hatte sich das Team schon einiges ausgerechnet und mit Simon einen erfahrenen, jungen Fahrer ins Rennen geschickt. Für den nicht unproblematischen Massenstart genau die richtige Entscheidung. Simon kämpfte sich super durch das Feld und übergab an Marcel Wittkowski ( die Geheimwaffe) der wiederrum sein Rennen sehr gut gestaltete und mit knaller Rundenzeiten trotz langer Staus an der Treppe (das Nadelöhr der Strecke) die Führung herausfuhr. Als nächster musste Arnd Krause auf die Piste mit dem Ziel möglichst viel Platz für die weiblichen Fahrer zu schaffen. Als Arnd Krause im Ziel war leuchtete der erste Platz auf der riesigen Anzeigetafel im Start-Ziel-Bereich auf. Erfreulicherweise lag anschließend auch das Viererteam auf dem ersten Platz. Die guten Leistungen und die Platzierung spornten alle Teamfahrer noch weiter an. Wie erhofft fuhren die Frauen tolle Rundenzeiten heraus und sicherten somit Platz eins ab. Als das Team fast eine Runde Vorsprung herausgefahren hatte konnte man schon von einem Podestplatz träumen jedoch nur ein technischer Defekt und alles wäre dahin gewesen. Es galt besonders in der Nachtphase einen kühlen Kopf zu behalten. Trainer Lugi Zens und Arnd Krause legten die weitere taktische Marschroute fest. „ Die jüngeren sollten schlafen, die alten sollten fahren“. Mit aufgehender Sonne kam die Damenriege nochmal richtig in Schwung und verbesserten weiter ihre Rundenzeiten. Alle Teamfahrer kämpften bis zum umfallen und sicherten somit den Gesamtsieg. Das Vierer Master Team mit Armin Hülsdünker, Peter Wortmann, Jürgen Wies und Norbert Zepmeusel lag ebenfalls kam in einem sehr starken Feld von 58 Teams auch auf einen Podestplatz und landete mit 82 Runden und einer Durchschnittsrundenzeit von 17:27 Minuten auf einem hervorragenden zweiten Platz. Von allen gestarteten Teams kam man auf den sechsten Platz. Das zweite Vierer – Männerteam mit Achim Becker, Michael Wardenski, Jörn Dieckmann und Tobias Müller landete mit 79 absolvierten Runden auf einem unerwartet guten sechsten Platz von 146 Teams. Insgesamt also ein hervorragendes Gesamtergebnis für alle Teamfahrer. Alle Ergebnisse unter: 24h-duisburg.de
09.08.2016

Siegerschleifen beim zweiten Start in der Klasse der Zweispänner

Bereits seit einigen Jahren startet Anja Sander vom RV Lippe-Bruch Gahlen in Fahrprüfungen mit ihren beiden Großpferden Isi und Lissy in der Gespannklasse der Einspänner. Mit diesen beiden Pferden konnte sie die Einspänner-Kombi-Wertung beim Turnier in Reken auch gewinnen und zusätzlich Platz zwei belegen. Ihren erst zweiten Start mit den beiden Pferden gemeinsam vor der Kutsche absolvierte Anja Sander in Rees-Haldern. Dort siegte das Gahlener Gespann in der Dressur, dem Gelädeparcours und der Gesamtwertung. Einzig in der Hindernisfahrprüfung musste sie sich hinter dem Sieger einreihen und belegte hier Platz zwei.
09.08.2016

Fußball Feld-Stadtmeisterschaft der Frauen 2016

Die Damen des SSV Rhade haben den Dorstener Stadtmeistertitel zurück in die Lippestadt geholt.
Auf der Lippesportanlage des TuS Gahlen entthronten sie am Sonntag SuS Concordia Flaesheim.

Dorstener Zeitung (Presseartikel)

Dorstener Zeitung (Fotostrecke)
08.08.2016