Volksbank Lembeck-Rhade eG
Leichtathletik

Thorben Dietz läuft in Regensburg 29:15,20 über 10.000 m

Bei seinem ersten Wettkampf nach den Corona-Einschränkungen lief der Dorstener Thorben Dietz, der für die LG Filstal startet, 29:15,20 über 10.000 m. Da die Deutschen Meisterschaften über diese Distanz abgesagt wurden, war in Bayern alles am Start, was auf der Langstrecke in Deutschland Rang und Namen hat. Nach einem etwas zögerlichen Beginn für die ersten 5 km in 14:45 min, lief Thorben Dietz die zweite Hälfte in 14:30 min. und wurde damit Fünfter. Das Rennen wurde von Simon Boch, der vor zwei Wochen in Uster (Schweiz) 28:31 min gelaufen war, vor Dominik Notz (29:12,78 min) gewonnen.
12.07.2020

Leonie Borchers pulverisiert Bestzeit

Bei dem aufwändig organisierten Meeting "backontrack" im Dortmunder Stadion "Rote Erde" lief Leonie Borchers (LG Dorsten) über 3.000 m 10:08,16 min. Die DM-Fünfte (U18) des vergangen Jahres pulverisierte dabei ihre Bestmarke, die bisher auf 10:33 min stand. "Nebenbei" unterbot sie die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften, die im September in Heilbronn ausgetragen werden, um 42 Sekunden. Das Foto zeigt die Billerbeckerin mit ihrer Heimtrainerin Marianne Laukamp. Fortsetzung Langtext ...
12.07.2020

Asche und Kunststoff - Corona 3.1

Unter dem Titel "Corona 3.1" (dritter Test, erstes offiziell angemeldetes Sportfest) führten die Leichtathleten der LG Dorsten eine kleine Verantstaltung an der Sportanlage Marler Straße durch. Starke Regenschauer sorgten für eine Zeitplanverschiebung um 30 Minuten. Für die besten Leistungen sorgten die Westfälische Vize-Hallenmeisterin Anna Milberg (W15, SG Eintracht Gevelsberg) im Weitsprung mit 5,12 m und Lutz Holste. Der NRW-Meister im 10-km-Straßelauf testete auf der völlig durchweichten Bahn (220 m Asche, 80 m Kunststoff) über 800 m seine Unterdistanzleistungsfähigkeit und lief 2:02,5 min. Im Winter hatte er in der Halle mit 1:55 min bereits sein gewachsenes Leistungsvermögen unter Beweis gestellt. ... Fortsetzung Langtext
02.07.2020

Corona-Sportfest 3.1 am 01. Juli 2020 auf der Sportanlage an der Marler Straße

Seit Montag geht es in der Leichtathletik wieder um Sekunden, Weiten und Höhen, um persönliche Bestmarken und Pokale. Nachdem durch die seit Montag, 15. Juni, gültige Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen weitere Lockerungen bestehen, hat die Leichtathletik-Wettkampfkommission des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) beschlossen, dass Wettkämpfe unter bestimmten Bedingungen wieder genehmigt werden. Ein entscheidender Grund wird darin gesehen, dass die Leichtathletik im Kern eine kontaktlose Sportart ist und deshalb das bisher geltende Verbot von Wettkämpfen nicht mehr aufrechterhalten werden kann. Oberste Priorität habe dennoch weiterhin die Gesundheit aller Sportler sowie der in die Wettkämpfe eingebundenen Personen
21.06.2020

Zweiter "Corona-Test" der LG Dorsten

Beim zweiten "Corona-Test" der LG Dorsten standen Wettbewerbe im Weitsprung, auf den Mittelstrecken und im Hürdensprint auf dem Programm. Gemeinsames Training war ja bereits seit kurzer Zeit unter den besonderen Corona-Auflagen möglich. Offizielle Wettkämpfe gibt es aber - im Gegensatz zum Profifußball - noch nicht. Die verschiedenen Leistungsüberprüfungen sollen den Übergang in eine "späte Saison" erleichtern und gleichzeitig die Motivation für ein zielorientiertes Training erhöhen.
10.06.2020

Top-Termine 14 Tage Vorschau (ab Münsterlandliga)

aktuell kein Eintrag