Volksbank Lembeck-Rhade eG
BSV Wulfen e.V.

Aufholjagd des BSV gegen Iserlohn erfolglos

In einem guten ersten Viertel startet die Berger-Fünf mit 6:0 komfortabel und kommt über 12:11 (6. Minute) und 17:17 (8. Minute) in die letzten beiden Spielminuten, wo sie 9 Punkte in Folge kassiert und somit mit 17:26 ins zweite Viertel startet. Dort setzt sich die Schwächephase, in der allerdings Iserlohn auch stark von aussen punktet (alleine in diesem Viertel vier "Dreier"), fort. So geht es beim Stand von 36:56 mit zwanzig Punkten Rückstand in Halbzeit Zwei...

 
Angeführt von einem starken Philipp Günther fightet der BSV sich zurück ins Spiel. Zunächst geht Iserlohn in Halbzeit Zwei allerdings mit 21 Punkten in Führung (36:57), doch das sollte die höchste Führung für die Waldstädter sein. Es dauert dann jedoch bis ins letzte Viertel, ehe die Wölfen wieder in Schlagweite sind. Sie geben hier alles und werden von enthusiastischen Fans immer weiter voran getrieben.
In der 34. Minute, beim Stand von 65:77, wittert das Team seine Chance und kämpft sich immer weiter in ein jetzt richtig spannendes Spiel, das aus Iserlohner Sicht zu kippen droht. Beim 73:80 (37. Minute) bzw. 75:82 (39. Minute) ist der Rückstand mit jetzt nur noch sieben Punkten so knapp wie letztendlich zu Spielschluß. Einige kleine Fehler kosteten in der Endabrechnung den verdienten Lohn für eine tolle Aufholjagd. Wie bereits in der Vorwoche im Pokal konnten der BSV im letzten Viertel das Spiel wieder offen gestalten. An diesem Abend jedoch leider ohne Happy End.
Für die kommende Woche sah Trainer Maik Berger dann im Interview nach dem Spiel viel Positives für das folgende Spiel bei den Düsseldorf Giants, die nach einer erneuten Niederlage am Samstagabend weiterhin sieglos das Tabellen-Ende zieren. "Wir haben in den letzten drei Spielen gegen die Top-Teams der Liga gespielt. Vieles konnte sich sehen lassen und wir wollen das mit nach Düsseldorf nehmen, um dort zu gewinnen!", so Berger. Hochball wird am 03. November 2013 um 16.00 Uhr sein.
Vor dem Spiel bedankte sich der Vorstand des BSV Wulfen mit einem Fanschal bei WAZ-Reporter Armin Dille. Armin prägte seit 25 Jahren die Sportlandschaft im Dorstener Blätterwald, sein Job dort fällt der Schließung der Dorstener Lokalredaktion zum 31.10.2013 zum Opfer. Der 2. Vorsitzende Carsten Duwenbeck bedankte sich stellvertretend bei Dille für viele gemeinsame Jahre immer fairer Berichterstattung und hofft, ihn auch in Zukunft bei den Heimspielen in den Wulfener Basketball-Hallen begrüssen zu können.
BSV: Günther 11 Punkte (10 Assists), Hummelt 2, Penders 13 (2 Dreier), Gashi 5 (1), Mazur 2, Brown 24 (13 Rebounds), Geier 0, Kazlauskas 16, Vadder 6
NOMA: R. Dahmen 7 (1), Schwarz 11 (3), Jung 0, J. Dahmen 9 (1), Geske 18 (1), Hulsen 6, Jackman 19 (1), Rostek 10, Harris 6, Stockey 0
Zuschauer: 375
 

27.10.2013