Volksbank Lembeck-Rhade eG
SV Delphin Dorsten e.V.
2 / 2
«
»

Eine Medaille nach der anderen für Delphine in Bochum

Eine Medaille nach der anderen ging beim 16. Internationalen Langstreckenmeeting in Bochum auf das Konto des SV Delphin Dorsten. Sechs Schwimmer sammelten insgesamt 48 Medaillen und drei Lagenpokale. In der Gesamtauswertung von 35 Vereinen bedeutete das einen guten vierten Platz.

 

 

Es lief ausgezeichnet für die Delphine. An zwei Tagen absolvierten sie in dem Bochumer Unibad insgesamt 64 Strecken von 50 bis 1500 Metern und unterboten mit Top-Zeiten 46 mal ihre persönlichen Bestmarken. Maike Sophie Schmidt (Jahrgang 2003) schaffte es bei neun von elf Starts auf das Siegertreppchen: viermal holte sie Gold, fünfmal Silber. Außerdem wurde sie zweimal Vierte und stellte fünf neue Saisonrekorde auf. Als einzige Schwimmerin ihres Jahrganges war sie auch über 200 und 400 m Lagen gestartet – Voraussetzung für die Lagenpokalwertung – und sicherte sich die Trophäe in 8:43,71 min (Zeitaddition). In der offenen Lagenpokalwertung wurde sie von 13 Teilnehmerinnen Dritte.

 

Thorben Elias Schmidt (2007) konnte sich bei zehn von 14 Starts jeweils eine Medaille sichern (sieben goldene, zwei silberne und eine bronzene). Viermal landete der Elfjährige auf dem vierten Platz. Als einziger Starter der Kombination 200 und 400 m Lagen in seinem Jahrgang gewann auch Thorben den Lagenpokal (9:33,62 min). In der offenen Wertung mit ausschließlich älteren Teilnehmern bedeutete das den zehnten von elf Plätzen.

 

Jolina Annabel Schulte-Bockholt (2004) verwandelte fünf von elf Starts in Gold, drei in Silber und zwei in Bronze. Einmal landete sie auf Rang vier. Außerdem holte sie den dritten Lagenpokal (9:25,86 min) für die Dorstener Mannschaft. Wie ihre Vereinskollegen wagte sich auch Jolina als einzige Schwimmerin ihres Jahrganges an die beiden Lagen-Strecken. In der offenen Lagenpokalwertung wurde sie Sechste von 13.

 

Der jüngste Delphin, Mika Henri Kleerbaum (2009), fischte bei zwölf Einsätzen jedesmal Edelmetall aus dem Wasser und gewann achtmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze.

 

Weitere Bronzemedaillen gingen an Tobias Reese (2007) und Luca Schoppen (2006). Tobias gewann dreimal Bronze und belegte bei seinen neun weiteren Starts die Plätze vier bis sieben. Luca wurde je zweimal Dritter und Vierter.

10.02.2019

Top-Termine 14 Tage Vorschau (ab Münsterlandliga)