Volksbank Lembeck-Rhade eG
SV Delphin Dorsten e.V.
1 / 2
«
»

Delphine räumen ab

In Gladbeck und Mönchengladbach haben vier Schwimmer des SV Delphin Dorsten insgesamt 23 Medaillen geholt.

 

Die ersten Erfolge in diesem Jahr verbuchten drei junge Delphinebeim Pflichzeitenwettkampf in der Gladbecker Traglufthalle. Auf der ungewohnten 50-Meter-Bahn trat Mika-Henri Kleerbaum (Jahrgang 2009) zum ersten Mal bei einem Jugendmehrkampf an und konnte sein Debüt direkt mit einem deutlichen Sieg feiern. In der von ihm gewählten Rückenlage wurde er über 200 m (3:24,58 min) und über 100 m (1:35,10 min) Erster und über 50 m Rücken-Beinbewegung in 1:11,65 min Zweiter. Außerdem musste er 200 m Lagen (3:28,51 min) und 400 m Freistil (6:32,18 min) schwimmen und schaffte es auch hier jeweils auf Platz zwei. Zusätzliches Bonbon: Mit seinem Ergebnis über 200 m Lagen hat sich Mika für den NRW Jugendmehrkampf in Bochum Ende Februar qualifiziert.

Mit von der Partie waren in Gladbeck auch die Geschwister Maike Sophie (2003) und Thorben Elias (2007) Schmidt, die den Wettkampf als zusätzliches Training für die langen Strecken nutzten. Beide erreichten ansprechende Zeiten und landeten zweimal auf den vordersten Plätzen. Über 100 m Brust wurde Maike in 1:26,97 min Erste, Thorben wurde in 1:35,98 min in derselben Lage Dritter.

Beim 3. NEW Langstreckenmeeting Mönchengladbach gingen drei Dorstener Schwimmer jeweils zehnmal an den Start und konnten an zwei Tagen auf der Langbahn mit zahlreichen neuen Bestzeiten überzeugen. Am besten lief es für Nele Hutmacher (Jahrgang 2006). Sie schaffte es zweimal ganz oben auf das Podest und freute sich über Gold für 200 m Schmetterling in 3:04,01 min und für 200 m Freistil in 2:28,40 min. Sechsmal sicherte sich Nele zusätzlich die Silbermedaille: für 200 m Lagen (2:51,07 min), 100 m Freistil (1:07,17 min), 400 m Lagen (5:58,37 min), für 100 m Schmetterling (1:20,58 min), 400 m Freistil (5:19,12 min) und für 800 m Freistil (11:04,06 min).

Maike Sophie Schmidt (2003) schwamm über 200 m Schmetterling in 3:01,52 min auf den Silberrang und holte über 100 m Freistil in 1:08,23 min Bronze. Über 100 m Schmetterling verpasste sie das Siegertreppchen nur knapp und wurde in 1:18,16 min Vierte.

Ihr jüngerer Bruder Thorben Elias (2007) sorgte für sechs weitere Medaillen. Mit deutlichem Vorsprung gewann er drei seiner Rennen und erhielt die Goldmedaille für 400 m Lagen in 6:33,94 min und für 400 m Freistil in 5:40,88 min. Außerdem hatte er sich als einziger Delphin an die 1500 m Freistil (22:17,16 min) gewagt und wurde auch dafür mit dem ersten Platz belohnt. Bronze gewann Thorben über 200 m Lagen (3:00,05 min), 100 m Brust (1:36,35 min) und 200 Brust (3:22,80 min).


 

 

10.02.2019

Top-Termine 14 Tage Vorschau (ab Münsterlandliga)