Volksbank Lembeck-Rhade eG
Radsportclub Dorsten 1983 e.V.

RSC Dorsten auf Münsterland-Tour oder RSC Dorsten mal anders

Wie breitbandig der RSC Dorsten aufgestellt ist, zeigte sich mal wieder in den letzten Tagen. Mit dem Begriff Radsport wird ja meistens knallhartes Rennradfahren verbunden. Es geht auch anders, wie der RSC Dorsten beweist...

Am letzten Wochenende machten sich über 3 Tage lang 16 Teilnehmer des RSC mit Trekkingrädern auf den Weg, um auf einer 200 km langen Strecke die nähere Umgebung des Münsterlandes zu erkunden. Die Highlights der Tour waren das Schloss Cappenberg, Schloss Westerwinkel, Schloss Senden, die Burg Vischering und die Burg Lüdinghausen. Es ging auf dieser Tour nicht darum,  soviel wie möglich Kilometer zu radeln sondern Geselligkeit, dass gemeinsame Radeln in schöner Landschaft und die gemeinsamen Abende standen dabei  im Vordergrund.

Alle 16 Teilnehmer kehrten am letzten Montag wohlbehalten von der Tour zurück. Beim Start der Tour am späten Freitagnachmittag in Dorsten tröpfelte es hin und wieder noch leicht, die restlichen Tage ließen sich danach aber  bei angenehmen 16 -20 Grad wunderbar radeln. Man muss nicht weit reisen, um auf einer Radtour Gemeinschaft zu spüren, wir haben sie gespürt, so der 1.Vorsitzende Georg Föcker, der die Tour gemeinsam mit dem 1. Geschäftsführer Uwe Kähler organisierte. Wir hatten viel Spaß unterwegs, weder Plattfüße am Rad noch kurze Regenschauer brachten die große Gruppe aus dem Tritt. Die Tage mit verschiedenen Besichtigungen und gemütlichen Abenden verliefen so harmonisch, dass sogleich der Vorschlag entstand, im nächsten Jahr Ähnliches zu unternehmen.

02.07.2013