Volksbank Lembeck-Rhade eG
RV Lippe-Bruch Gahlen

Vorjahressiegerinnen stehen in den Startlöchern

Wenn am kommenden Wochenende die Gahlener Turniermacher aktive Pferdesportler, genauer gesagt die Ponysportler, auf ihrer weitläufigen Reitsportanlage an der Nierleistraße willkommen heißen, wird mit großer Wahrscheinlichkeit wieder Ponysport der Spitzenklasse gezeigt.
Denn unter den knapp über 500 abgegebenen Nennungen findet man neben dem Nachwuchs aus der Region, auch die führenden Paarungen im Deutschen Ponysport. Während mit Antonia Locker die Vorjahressiegerin im M*-Springen aus Hamminkeln anreisen wird, um an ihre Erfolge aus dem vergangenen Jahr anzuknüpfen, reist ihre Konkurrentin und „Abräumerin des Vorjahres“ aus dem Saarland an. Julie Thielen, die schon 2016 in Gahlen große Erfolge feiern konnte, setzte sich 2017 mit ihren drei Ponys deutlich ab. Neben den Siegen in den beiden L-Springen der Veranstaltung, belegte sie im M*-Springen Platz zwei. Doch die damals 15-jährige Saarländerin legte im M*-Springen mit Siegerrunde, dem „Großen Ponypreis Gahlen 2017“ noch einen drauf und dominierte am Ende dieses Springen. Auf den Plätzen eins, zwei und fünf war vor einem Jahr der Name Julie Thielen zu lesen. An diese Erfolge möchte die amtierende zweifache Saarländische Meisterin des Jahres 2018 und Trägerin des goldenen Reitabzeichens garantiert anknüpfen. Zweifache Saarländische Meisterin übrigens, weil Julie Thielen in ihrem letzten Jahr vor dem altersbedingten Umstieg auf das Großpferd schon zweigleisig fährt, oder besser reitet. Sodass sie nicht nur den Titel bei den Ponyreitern holte, sondern auch der Junioren Konkurrenz auf Großpferden davoneilte. „Es ist immer wieder schön, die Ponysportler über einige Jahre in ihrer Entwicklung begleiten zu können“, erzählt Gahlens Vorsitzende Christiane Rittmann am Rande der Vorbereitungsnachmittage für das Turnier. „Familie Thielen kommt schon seit einigen Jahren nach Gahlen zum Ponyturnier.“ „Und wer weiß“, schmunzelt Rittmann, die schon einen Blick auf das im Januar anstehende Hallenspringturnier Gahlen 2019 wirft, „Vielleicht sehen wir Familie Thielen ja schon im Januar wieder.“ Das Gahlener Ponyturnier hält aber nicht nur Dressur- und Springprüfungen für die kleinen „Profis“ unter den Ponyreitern bereit. Auch die Nachwuchssportler aus der Region kommen bei diesem zweitägigen Spektakel auf ihre Kosten. Angefangen beim einfachen Reiterwettbewerb, über die ersten kleinen Aufgaben im Dressur- und Springreiterwettbewerb, hält die Veranstaltung auch Prüfungen der Klassen E (Einsteiger) und A (Anfänger) bereit. Nach dem man im vergangenen Jahr mit der 25. Auflage des Nachbarschulte Pony-Cup ein Jubiläum feiern konnte, sollte dies allerdings auch das Ende des vom Gahlener Ehrenvorsitzenden Heiner Nachbarschulte gesponsorten Cups bedeuten. Der sich dadurch zeitlich ergebende Spielraum in der Zeiteinteilung wurde mit der Schaffung einer neuartigen Prüfung gefüllt, welche sich bereits bei einigen Veranstaltungen im Umkreis größter Beliebtheit erfreut. Beim Stafettenwettbewerb Jump and Dog tritt ein Reiter mit seinem Pony im Springparcours an, bevor ein Hundehalter mit seinem vierbeinigen Freund einige Hindernisse absolvieren muss. Der Zeitplan, sowie Live-Ergebnisse sind unter www.meldestelle.de einzusehen.
22.10.2018

Top-Termine 14 Tage Vorschau (ab Münsterlandliga)