Volksbank Lembeck-Rhade eG
Luftsportverein Dorsten

Ein Hauch von „Out of Africa“ in Dorsten

Wer erinnert sich nicht an das wunderschöne Melodrama „Jenseits von Afrika“ aus dem Jahre 1986, in dem neben Denys Finch Hatton (gespielt von Robert Redfort), Karen Blixen (alias Meryl Streep) und ihrem Ehemann Baron Bror Blixen (Klaus Maria Brandauer) als weiterer Star eine Gipsy Moth aus dem Jahre 1929 zu sehen war. Den Link zu einer Fotogalerie finden sie im Langtext..

J. Mesdag zeigt die Instrumentierung der Gipsy Moth incl. GPS.

 Und an diesem Wochenende stand dieser legendäre Doppeldecker auf dem Gelände des Luftsportvereins Dorsten und ist neben vielen anderen Attraktionen im Rahmen der Flugshow hautnah zu bewundern.
Vor vielen Jahren hat eine niederländische Stiftung die Maschine in Australien entdeckt und „eingetauscht“. J. Mesdag, einer der drei mitgereisten Stiftungsmitglieder, zeigt nicht ohne Stolz die Details des gut erhaltenen Doppeldeckers.
Die Havilland DH-60 Gipsy Moth war nicht die einzigste Attraktion am Samstag. Neben fliegenden Oldtimern gab es auch viele wunderschöne alte Autos zu sehen.

Hier der Link zu den Fotos...

Wenn man bedenkt, dass jede Flugstunde solcher Klassiker eigentlich unbezahlbar ist, ist es um so erfreulicher, dass es den Veranstaltern dennoch gelungen ist, diese Raritäten an die Lippe / Kanal zu locken.

Auch Action gab es am Samstag. Kunstflugtaugliche Maschinen zogen ihre Kunstflugprogrammbahnen am Himmel und verwegene Dorstener ließen sich auf einen  Tandemfallschirmsprung ein.

Joachim Gernot moderierte die Veranstaltung auf eine ganz persönlich attraktive Art und Weise.

26.07.2003