Volksbank Lembeck-Rhade eG
Leichtathletik-Team Dorsten
2 / 4
«
»

Silvesterläufe in Rhade, Flaesheim, Recklinghausen und Herne mit echten "Böllern"

Zum Jahresabschluss gab es für die Athleten der LG Dorsten nochmals Grund zum Feiern. Bei den Silvesterläufen in Rhade, Flaesheim, Recklinghausen und Herne holten sich Theresa Schulte-Wermlinghoff, Clara Brosthaus und Marvin Weiss die Gesamtsiege. Hinzu kamen vierzehn Siege in den verschiedenen Altersklassen. Fortsetzung Langtext ...

 

Herne

Bereits um 11:00 Uhr wurde in Herne der 5-km-Lauf gestartet. Hinter Alexander Ide belegte Lutz Holste nach 15:53 min den zweiten Platz. Sechster im Gesamteinlauf und Sieger der U20 wurde Simon Jaschke (16:54 min). Gemeinsam finishten Samuel Rühle (1. M15) und Christoph Jahnert (3. M35) in 17:51 min. Patrik Simon unterbot als Siebter mit 19:23 min deutlich die 20-Minuten-Marke. Teresa Schulte-Wermlinghoff gewann nicht nur ihre Altersklasse U18 sondern lief als erste Frau nach 19:15 min ins Ziel.

 

Haltern-Flaesheim

Der jüngste LG-Nachwuchs lief im Halterner Vorort 1000 m. Als Gesamtzweiter des Jugendlaufes U16 gewann Lasse Lohrke seine Altersklasse U12 in vorzüglichen 3:25 min. Mit Ben Janotta (3:35) und Henry Broders (3:49) gab es in dieser Klasse sogar einen LG-Dreifach-Triumpf. Bei den U10-Mädchen konnten sich Mona Söhrung (3:48) und Lotta Lohrke (4:04) über eine Doppelsieg freuen. Merle Romswinkel (3:28) ud Bastian Brinkmann (3:36) konnten bei der Siegerehrung die Pokale für die schnellsten Läufer/innen der U16 bzw. U14 im Empfang nehmen.

Triathlet Volker Broders lief über 5 km mit ansprechenden 22:48 min als Fünfter der M40 das Sportjahr 2018 ausklingen.

 

Dorsten-Rhade

Die teilnehmerstärkste Dorstener Gruppe ging in Rhade an den Start. Über 5,5 km gab es für die LG im weiblichen Bereich sogar einen Vierfach-Erfolg. Claras Brosthaus (U18, 22:53 min) siegte vor ihrer Schwester Theresa (1. U16, 22:55), Karina Sauer (1. W30, 25:33 min) und Diana Weidlich (1. W40, 26:43). Anke Stöcking (28:01) gewann bei den Seniorinnen W50, Philine Mattheis (28:00) wurde Zweite der U16 und Stefanie Jansen belegte den Bronzerang (32:22) in der W50.

Als Zweiter des Gesamteinlaufes gewann Sven Schumann (20:51 min) bei den Senioren M40. Zweiter der M50 wurde Norbert Stöcking (25:33), der zusätzlich mit Auswertungsaufgaben der neuen elektronischen Zeitnahme betraut war. Tobias Mattheis (5. M45) und Stefan Weidlich (12. M45) ließen die sportlichen Aktivitäten im alten Jahr nach 26:25 bzw. 31:47 min ausklingen.

Den "langen Kanten" von 11,4 km wählten Katharina Jaworek, Nina Faber und Jörg Pinseler zum Jahresausklang. Katharina gewann nach 54:51 min die Klasse der Seniorinnen W45. Nina und Jörg belegten jeweils Platz vier in der W45 bzw. M50 in 62:38 bzw. 53:38 min.

 

Recklinghausen

Unter dem Motto "Recklinghausen statt Werl-Soest" startete Marvin Weiss in der Kreisstadt. Wegen kleiner gesundheitlicher Beeinträchtigungen lief Marvin die 10 km in Recklinghausen und gewann den Lauf nach 33:07 min. Damit war er sogar scheller als der Ansager: der hatte nämlich nicht nicht seinen Platz eingenommen.

01.01.2019