Volksbank Lembeck-Rhade eG
Leichtathletik
2 / 2
«
»

Kreis-Schülermeisterschaften U14/U12/U10

Mit fünf Titeln und dreizehn weiteren Medaillenrängen im Gepäck kehrten die 27 Schüler der LG Dorsten von den Kreismeisterschaften in Haltern-Sythen zurück. Mit großem Vorsprung wurde Max Stübing (M12) über 75 m in 10,51 sec. Kreismeister. Außerdem wurde er Zweiter im Hochsprung (1,39 m) und Dritter im Weitsprung (4,22 m). Liv Müller (W12) warf den Ball fünf Meter weiter als die Zweite und siegte mit 37 m. Über 800 m gab es zahlreichen Medaillenränge für die LG-Läufer. Nick Bialuschewski (M9) gewann mit 2:43,60 min überlegen den Zwei-Runden-Wettbewerb. Christian Bockamp (M10, 2:48,36 min) und Maximilian Freymann (M13, 2:36,41) landeten ebenfalls einen Start-Ziel-Sieg. Zweite Plätze auf der Mittelstrecke gab es für Hanna Frauenfelder (W11), Neele Jorczyk (W12) und Nicolai Roch (M12). Den Silberrang belegten auch Jonas Fragemann (M9, Ball), Lea Fragemann (W12, Kugel) und Teresa Schulte-Wermlinghoff (W12, Hoch). In teilweise großen Teilnehmerfeldern wurden Nick Bialuschewski (Ball), Marie Hülsmann (W9, Weit), Hannah Stöcking (W13, 60 m Hürden), Paul Puszcz (M10, 800 m) und Cheyenne Hopkins (W12, Weit) jeweils Dritte. Eltern und Kinder waren begeistert von der Kunststoffanlage (einschießlich elektrnischer Zetmessanlage) im Halterner Vorort. Muss man doch in Dorsten mit einer 300-m-Rundbahn zufrieden sein - und möglicherweise sogar um deren Bestand bangen.
26.05.2014

Fünf Titel für die LG Dorsten bei den Bezírksmeisterschaften - Marvin Hebebroch auch über 400 m mit DM-Norm

Bei den Bezirksmeisterschaften der Kreise Recklinghausen, Bochum, Herne und Gelsenkirchen erreichten die Athleten der LG Dorsten fünf Titel und weitere vier Medaillenränge. Den Hochprung der U18 gewann Christina Honsel mit 1,67 m überlegen. Im Weitsprung wurde sie mit 5,10 m Zweite. Dritter im Speerwurf wurde Floris Müller (M14) mit 27,42 min. Mittelstreckler Marvin Hebenbrock lief über 400 m vorzügliche 50,55 sec. und unterbot damit die DM-Norm auch auf dieser Strecke. Niklas Schmitz gewann die 800 m der U18 überlegen mit 2:00,17 min und schrammte im Alleingang nur haarscharf an de "Zwei-Minuten-Marke" vorbei. Dritter wurde in diesem Rennen Lutz Holste in 2:11,08 mn. Erstmals unter der "Zwei-Minuten-Schallmauer" blieb Hendrik Hegemann (U20) nach überstandenem Abiturstress in 1:59,73 min. Der größte Leistungssprung gelang Simon Poetsch. Nach einem taktisch klugen Rennen gewann er die M15 in 2:19,08 min und qualifizierte sich damit für die Wesfälischen Meisterschaften. Im letzten Wettbewerb der Veranstaltung steigerte sich Sabina Piontek über 5000 m als schellste Frau um achtzehn Sekunden auf 19:34,19 mn.
24.05.2014

Thorben Dietz mit Bestzeit über 3.000 m - Julius Scherr läuft 800 m unter 2 Minuten

Bei einem Förderwettkampf der NRW-Laufkader gab es in Wenden für die Starter der LG Dorsten zwei neue Bestzeiten. Zunächst verbesserte Langstreckler Julius Scherr über 800 m seine Bestmarke über 800 m um neun Sekunden auf 1:59,30 min. Er war damit schnellster U18-Athlet und deutet sein verbesserte Unterdistanzleistungsvermögen an. Thorben Dietz steigerte sich im abschließenden 3.000-m-Lauf hinter Eyob Solomun um drei Sekunden auf 8:22,53 min und nimmt damit Rang acht in der aktuellen DLV-Jahresbestenliste ein. Das Foto zeigt Thorben zusammen mit Felix Grelak (ebenfalls LG Dorsten), den Sieger des StrongmenRun 2014 auf dem Nürburgring.
21.05.2014

Vivawest Marathon

Zwölf Starter brachte die LG Dorsten beim Vivawest-Marathon auf verschiedenen Strecken an den Start. Die meisten Teilnehmer wählten den Halbmarathon. Die 21,1 km waren bei den im Laufe des Rennens stark ansteigenden Temperaturen hart genug! Torsten Graw hatte sich am Morgen kurz entschlossen nachgemeldet und erreichte als Zweiter das Ziel nach 1:10:29 std. Später wurde er in der Ergebnisliste als Dritter geführt, da ein später gestarteter Läufer das Ziel nach ihm erreichte, aber eine schnellere Zeit erzielte - der Champion-Chip macht es möglich! Tim Sporkmann wurde insgesamt Sechster in 1:13:38 std. Er befindet sich in der Vorbereitung auf den Duisburg-Marathon in zwei Wochen und bestritt den Wettkampf aus dem vollen Marathontraining heraus. Sabina Piontek wurde im Gesamteinlauf aller weiblichen Teilnehmer nach 1:34:02 std. ebenfalls Sechste. Sie gewann damit ihre Altersklasse überlegen und steigerte trotz der hohen Temperaturen ihre Bestmarke um eine knappe Minute. Sven Schumann wurde Sechster der AK M35 in 1:29:13 std.
19.05.2014

Lauf über Hindernisse und Wassergräben

Bei den Westfälischen Hindernismeisterschaften glänzten vor allem die Nachwuchsathleten. Teresa Schulte-Wermlinghoff lief die 800 m bei einem "Schnupperlauf" über 7 kleine Hindernisse und zwei Wassergräben als überlegene Siegerin der U14 in 2:38,88 min. Christian Bockamp wurde Dritter der U12 in 2:46,87 min. Rang vier belegte Maximilian Freymann (U14) in 2:40,80 min. Ole Romswinkel (U16) musste über 1200 m Hindernis sogar zwei Mal starten. Da die Zeitnahme ausgefallen war, wurde der erste Lauf nach 400 Metern abgebrochen. Beim zweiten Start wurde er Dritter in 4:07,85 min. Im Meisterschaftswettbewerb über 2.000 m Hindernis (U20) belegte Hendrik Hegemann (DLC) in 6:35,60 min den Bronzerang. Lucas Zens lief 3.000 m Hindernis bei den Männern in 10:24,48 min. Eine Woche nach seinem großartigen fünften Platz beim Strongmen am Nürburgring hatte er sich noch wieder voll erholt.
18.05.2014

Top-Termine 14 Tage Vorschau (ab Münsterlandliga)

aktuell kein Eintrag