Volksbank Lembeck-Rhade eG
Leichtathletik-Team Dorsten
2 / 2
«
»

LG-Erfolge bei den Silvesterläufen

An keinem Tag im Jahr gibt es so viele Laufveranstaltungen wie an Silvester. Flaesheim, Recklinghausen, Rhade, Münster, Soest und Bozen/IT waren die Stationen der Läufer aus Dorsten in diesem Jahr. Die sportlich wertvollsten Leistungen brachten dabei Thorben Dietz und Julius Scherr. Gesamtsiege gab es für Teresa Schulte-Wermlinghoff in Recklinghausen, für Samuel Rühe in Flaesheim sowie für Nils Loick und Anke Jendrahl in Rhade. Fortsetzung Langtext ...

In diesem Jahr waren die BOclassic Raiffeisen in Bozen der weltweit wohl am stärksten besetzte Silvesterlauf. Im Feld der 30 eingeladenen Läufer dominierte der 5.000-m-Weltmeister Mulew Edris (Äthiopien), der in London sogar Mo Farah schlagen konnte, auf dem durch viele Kopfsteinpflasterpassagen nicht einfach zu laufenden 1.250 m langen Rundkurs nach 28:45 min überlegen. Die Qualität des Feldes zeigte sich auch dadurch, dass der Norweger Sondre Norstad Moen, der Anfang Dezember in Japan mit 2:05:48 h einen neuen Europarekord im Marathon aufstellte, mit 29:28 min Fünfter wurde. Sechster wurde der aktuelle Cross-Europameister Kigen, der für die Türke startet, aber aus Kenia stammt. Thorben Dietz wurde nach 30:39 min Zwölfter. Er lag damit nur acht Sekunden hinter dem Italiener Andrea Lalli, der auch schon mal Cross-Europameister war ... und danach wegen Dopings gesperrt werden musste. 15.000 Zuschauer sorgten in Südtirols größtem Wohnzimmer auf dem Waltherplatz für Gänsehaufeeling. Für Thorben Dietz war es der letzte Start im Trikot der LG Vulkaneifel. Nach einem beruflich bedingten Wohnortwechsel startet er 2018 für die LG Filztal.

Letztmalig startete Julius Scherr beim Silvesterlauf von Werl nach Soest für die LG Dorsten. Julius zeigte sich dabei von seiner besten Seite und wurde großartiger Zweiter auf der 15 km langen Strecke auf der alten B1. Nach 46:12 min finishte er, unterstützt durch leichten Rückenwind, als Zweiter hinter Amanal Petros (Brackwede). Julius wird 2018 das blaue Trikot des TV Wattenscheid tragen. Auf Platz 20 lief auf dem Soester Marktplatz Marvin Weiss nach 51:57 min ins Ziel.

Haltern-Flaesheim

Durch Samuel Rühle gab es über 1000 m im Halterner Vorort nach 2:53 min einen Dorstener Gesamtsieg. Zweiter der U16 wurde Max-Matthis Daniel (3:24 min). In der U10 lagen Ben Janotta (3:49 min) bei den Jungs und Mona Söhring (3:55) bei den Mädchen vorne. Henry Broders vervollständigte als Vierter der U10 (4:07) das tolle Ergebnis der Dorstener Nachwuchsläufer. Uwe und Sylvia Spielmann vollendeten das alte (Lauf-)Jahr über 5 km nach 27:34 bzw. 31:20 min.

Recklinghausen

Teresa Schulte-Wermlinghoff erwies sich bei ihrem letzten Start in der Altersklasse U16 auf der mit 5 km ausgeschriebenen Strecke nach 20:38 min als schnellster weibliche Teilnehmerin. Simon Jaschke (19:54 min) und Dennis Rosowski (20:37) gelang in der Jugendklasse ein Doppelsieg. Christoph Jahnert wurde Zweiter der M30 (19:19 min).

Dorsten-Rhade

Die größte Dorstener Gruppe ging in Rhade an den Start. Im Schülerlauf über 2,6 km gelang Nils (9:50 min) und Jonas Loick (10:36 min) ein Doppelerfolg.

Auf der Langstrecke von 11,4 km erwies sich Anke Jendrahl nach 54:01 min als schnellste Frau. Sabine Sawatzky gelang in 59:41 min zusammen mit Nina Faber (65:07) in der AK45 ein Doppelsieg. In der M50 war Axel Gutknecht (49:46 min) am schnellsten unterwegs. Holger Sawatzky (52:23 min) erreichte "Bronze" in der M45.

Über 5,5 km wurde Karina Sauer (24:28 min) und Norbert Stöcking (21:42 min) jeweils Gesamtzweite und gewannen damit ihre Alterskassen W30 bzw. M50. In ihren Seniorenklassen M40 bzw. W40 standen Sven Schumann (22:47) und Katharina Jaworek (27:29) ganz oben auf dem Siegertreppchen. "Bronze" gab es für Anke Stöcking (W45, 29:02 min).

Münster

In seinem Heimatort Münster ließ Jan Blöß das Trainingsjahr 2018 ausklingen. Nach einem Tritt eines Mitläufers in dem riesigen Teilnehmerfeld musste er sein Tempo reduzieren und lief auf Rang 22 nach 19:18 min ins Ziel.

 

01.01.2018