Volksbank Lembeck-Rhade eG
TTV Hervest-Dorsten 1949 e.V.

Pansdorfer Sportfreunde erleben Ruhrpott-Feeling

Vor zwei Jahren machte sich eine Hervester Truppe auf den Weg zur Ostsee - dieses Jahr, genauer gesagt vom 9. bis 11. Juni, durfte der TTV Hervest-Dorsten unsere Tischtennisfreunde vom TSV Pansdorf im Ruhrpott willkommen heißen.


 

Am Freitagabend starteten beide Vereine direkt mit dem sportlichen Teil: Das Freundschaftsspiel an den Hervester Platten war der Auftakt des gemeinsamen Wochenendes. Anschließend ließen wir den Abend in der Gaststätte Maas-Timpert bei kalten Getränken und leckeren Speisen ausklingen.

 

Für den Samstag stand etwas Kultur auf dem Programm. Treffpunkt am Vormittag war die Dorstener Innenstadt, wo unter Sonnenschein das erste Hopfenwasser vernichtet wurde. Kurz darauf ging es mit dem Zug Richtung Essen zur Zeche Zollverein. An dem über 150 Jahre alten Industriedenkmal erlebten die Tischtennisfreunde gemeinsam die Geschichte des Bergwerks und den Flair des Ruhrgebiets.

 

Ebenfalls für den Samstag geplant war das jährliche Sommerfest. Wie im vergangenen Jahr versammelten wir uns dafür im Hervester Cafe Deluxe, wo uns ein umfangreiches Buffet erwartete und uns das zuvorkommende Personal mit Getränken versorgte. Bis in die frühen Morgenstunden feierten wir hier gemeinsam mit unseren Gästen den Saisonabschluss.

 

Allerdings war das Wochenende noch lange nicht vorbei: Am Sonntagvormittag trafen wir uns im Factory, bevor unsere Gäste gegen Mittag ihre Rückreise zur Ostsee antreten mussten. Ob Zufall oder Planung – diese Örtlichkeit passte super zur Kultur-Tour des Vortages: Auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Fürst Leopold konnten wir nicht nur unser letztes Getränk zu uns nehmen, sondern auch etwas über die Geschichte des Ortes erfahren. Frank Lapsien, der viel Zeit in diesem Bergwerk verbracht hatte, konnte uns viel Interessantes über die Zeche erzählen. Zum Schluss erlebten wir noch den Einsatz der dortigen Dampfmaschine, welche als Antrieb benutzt wurde, um Personen und Fracht nach unten sowie nach oben zu transportieren. Diese Maschine ist übrigens eine der Wenigen, die nicht nur Ausstellungsstücke, sondern auch noch einsatzbereit sind.

 

Nach diesem abwechslungsreichen und spaßigen Wochenende freuen wir uns bereits jetzt schon darauf, in zwei Jahren erneut wieder ein Wochenende mit dem TSV Pansdorf verbringen zu können!

 

--

 

Mehr Fotos gibt es in Kürze auf unserer Homepage!

13.06.2017