Volksbank Lembeck-Rhade eG
Ruderverein Dorsten 1976 e.V.
3 / 3
«
»

Charlotte Reinhardt ist Europameister im Indoor Rowing

Fast 1000 Ruderer und Ruderinnen aus 19 Nationen in allen Altersklassen zwischen 17 und 80 Jahren ermittelten am vergangenen Wochenende den Titel des Europameisters im Indoor-Rudern. Die Sporthalle in Essen Kettwig wurde zwar nicht mit Wasser geflutet, sondern die Leistungen wurden auf 24 Concept2Ruderergometern erbracht, die per Computer miteinander vernetzt waren. Die erbrachte Leistung wird virtuell in Meter umgerechnet und es ist eine Strecke von 2000 Metern zu bewältigen. Gleichzeitig ist Kettwig die Abschlußveranstaltung der „Deutschen Indoor Rowing Serie“ bei der auch der Deutsche Ergometermeister ermittlet wird.

U23:

„Sit ready and prepare for the Start – Attention – ROW“ heißt das Startkommando das dieses Mal Charlotte Reinhardt besonders  beflügelt hat. Ein Start-Ziel Sieg in neuer  persönlicher Bestzeit von 6:50 Minuten hieß Sieger Indoor-Cup, Deutscher Ergometermeister und Europameister. Platz zwei ging an die bisher führende Judith Sievers in 6:52 Minuten die dieses Jahr schon auf dem Wasser bei der U23-WM Silber geholt hatte. Dritter wurde Charlottes Zweier-Partnerin Alexandra Höffgen aus Neuss, auch in persönlicher Bestzeit von 6:58.

 U19:

Benedikt Müller unterbot in seinem Lauf  die Qualifikationszeit mit 6:17,5 die fuer die im Sommer stattfindende Junioren-Weltmeisterschaften  auf dem Wasser in Trakai und darf sich jetzt Hoffnungen machen. Im Finale am Sonntag reichte es nur zu Platz 5 mit 6:21. Also, Qualifikation geschafft und Platz fünf bei den Deutschen Ergometermeisterschaften, ein Top Ergebnis da bisher niemals ein Juniorenruderer aus dem Ruderverein Dorsten jemals diese Zeit gefahren ist.

U17:

Gleich vier Starter gingen bei den B-Junioren auf die 1500-Meter-Distanz. Schnellster war in beeindruckenden 4:47 Minuten Christopher Reinhardt der am Sonntag auch noch im Finale der besten zehn starten durfte. Platz acht von ueber 60 Teilnehmern ist auch bei den 15- und 16Jährigen ein Top Ergebnis. Auch Aaron Jauer ( 5:04), Malte Enbergs (5:10) und Malte Tewes (5:15) konnten sich im vorderen Drittel platzieren ohne jedoch das Finale am Sonntag zu erreichen. Bei den B-Juniorinnen startete erstmalig Hanna Gabriel die erkältungsbedingt mit (5:57) auch im vorderen Drittel landete.

Kinder:

Bester Kinderruderer auf der 1000-Meter-Distanz bei den 13 jährigen war erwartungsgemäß Hendrik Winkel in 3:54 Minuten und somit Platz sechs. Moritz Büchler und Marius Wenzel landeten bei den 14 jährigen im Mittelfeld.

Das Trainerteam um „Head of Ergo“ Mark Osborne, der alle Ruderer top auf den Wettkampf vorbereitet hatte war sehr zufrieden. Alle Starter fuhren persönliche Bestzeiten was bei  teilweise sehr schlechten Luftbedingungen in der Halle nicht alltäglich ist.

Alle Ergebnisse unter: euroopen2013.com und indoorcup.de

Bericht: Uli Wyrwoll

Bild 1: Charlotte Reinhardt bei der Siegerehrung diesmal "ganz oben"

Bild 2 : Benedikt Müller schafft WM-Norm

 

 

28.01.2013