Volksbank Lembeck-Rhade eG
Ruderverein Dorsten 1976 e.V.
1 / 3
«
»

Erste Internationale Regattateilnahme für Lukas Müller und Charlotte Reinhardt

Am 11. - 13. Mai 2012 fand in Brandenburg an der Havel erstmals die Internationale Beetzsee-Regatta statt. Damit wird die lange und erfolgreiche Reihe bedeutender internationaler Wassersportveranstaltungen fortgesetzt. Ruderer und Ruderinnnen aus Deutschland und 11 weiteren Nationen waren gekommen. Auch Charlotte Reinhardt und Lukas Müller die ihr erstes Jahr im U23 Bereich absolvieren waren mit von der Partie. Gleichzeitig mussten sich beide mit ihren Zweier-Partnern bereits am Freitag beweisen um eventuell bei den begehrten Plätzen für die U23- Weltmeisterschaften im Juni dabei zu sein.

Den Anfang machte Charlotte Reinhardt am Freitag mit ihrer Zweierpartnerin vom EWRC aus Essen Cathrin Krämer im Zweier ohne Steuerfrau. "Ich habe noch nie unter solch schlechten Bedingungen gerudert" so Charlotte da bereits am Start die hohen Wellen das Boot halb mit Wasser füllten. Dazu kam ein noch schönerer Seitenwind der auch noch auf der Aussenbahn besonders heftig war. Trotzdem reichte es im Vorlauf zum dritten Platz und so durfte Charlotte im A-Finale noch einmal rudern und belegte einen guten fünften Platz.

Am Samstag ging man noch einmal, diesmal im Seniorinnen Frauen Vierer ohne Steuerfrau mit ihren Teamgefährten aus Essen, Krefeld und Neuss an den Start und auch diesmal wurde Platz fünf erreicht. Das gleiche Team startete dann noch einmal am Sonntag und ein sehr guter zweiter Platz kam dabei heraus.

Auch Lukas Müller mit seinem Zweierpartner aus Dortmund Max Johanning mussten im Vorlauf den widrigen Bedingungen und dem sehr starken Teilnehmerfeld Tribut zollen und wurden sechster, das bedeutete B-Finale und hier verbesserte man sich auf Platz fünf. 

Durch das verpasste A-Finale im Zweier durfte Lukas dann nur im zweiten U23-Achter am Samstag mitfahren. Hier wurde Deutschland eins erster vor Polen und Lukas und Max landeten mit Deutschland zwei auf Rang drei. Das fast gleiche Rennen fand dann noch einmal am Sonntag im Achter statt, auch hier wurde Platz drei errudert.Die Chancen für Lukas zur U23-WM-Teilnahme sind damit ziemlich gesunken, aber " damit haben wir auch nicht gerechnet oder geplant" so Trainer Uli Wyrwoll.

Die nächste  internationale Regatta ist dann Anfang Juni für beide Dorstener Athleten in Ratzeburg. Richtungsweisend besonders für Charlotte ist der Weltcup für die A-Nationalmannschaft am kommenden Wochenende in Luzern.Qualifiziert sich der Frauenachter für Olympia in London hat sie noch gute Chancen sich im Vierer oder Achter für die U23 WM zu qualifizieren, da sonst noch vier Frauen aus dem Frauenachter die im U23-Bereich starten dürfen wieder in den Blickwinkel kommen.

Also Daumen drücken für den Frauen-Achter und für Charlotte !

Alle Ergebnisse unter: havel-regatta-verein.de und rudern.de

Bericht: Uli Wyrwoll

 

14.05.2012