Volksbank Lembeck-Rhade eG

TTV Barkenberg zähmt Merfelder Wildpferde

Den Herren des TTV Barkenberg gelang zum Auftakt der Rückrunde in der 1. Kreisklasse eine faustdicke Überraschung. Mit einem 9:7 Erfolg demontierten die Mannen aus dem Dorstener Norden den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Jugend 70 Merfeld II in einem 3-Stunden-Krimi. Damit bauen die Grün-Weißen die eigenen Aufstiegsambitionen weiter aus. Mit nur zwei Zählern Rückstand auf Platz eins rangiert der TTV auf dem zweiten Platz und damit einem Aufstiegsplatz zur Kreisliga.

Das Spitzenspiel der Liga avancierte beim vierten Aufeinandertreffen beider Teams nun auch an den grünen Platten zu einem Hochkaräter, den Merfeld so nicht erwartet hatte. Hatte Barkenberg in den ersten drei Begegnungen seit der neuen Kreiseinteilung vor einem Jahr gegen Merfeld stets mit einer Rumpftruppe angetreten eine hohe Niederlage kassiert, gelang den Grün-Weißen diesmal in Bestbesetzung der Coup.
Bereits in den Doppeln setzte man entscheidende Akzente. Mit einer nie geprobten taktischen Doppelaufstellung glänzte der TTV auf ganzer Linie. Gegen die stärksten Doppel der Liga punkteten Matthias Börnig / Thomas Schregel und Andrew Consten / Roland Beckmann. Zum Entsetzen der Dülmener Gäste ging der vermeintliche Außenseiter mit 2:1 in Führung.
Die Einzel gestalteten sich höchst ausgeglichen. In spannenden Partien gelang keinem der Aufstiegsfavoriten ein Ausreißer. Nach hart umkämpften und hochklassigen Begegnungen traute Merfeld zum Abschluss der Einzelrunden seinen Augen nicht. Nach Punkten von Jens Friedrich, Andew Consten, Roland Beckmann (2) und Rolf Lützenkirchen (2) lag Gastgeber Barkenberg immer noch mit einem Zähler 8:7 vorn. Damit hatte man dem hohen Favoriten zumindest schon ein Unentschieden abgetrotzt. Es sollte aber weiter spannend bleiben. Zum Abschlussdoppel traten mit Matthias Börnig und Thomas Schregel zwei Spieler an, die bisher nie zusammengespielt hatten. Von der Papierform gegen Merfelds ungeschlagenes Spitzendoppel (12:0-Serie) eine klare Sache für den Gast aus Dülmen. So entwickelten sich auch die ersten beiden Sätze, die Merfeld hoch für sich entscheiden konnte. Auch im dritten Satz wollte wohl kaum einer der zahlreichen Barkenberger Zuschauer einen Cent auf einen doppelten Punktgewinn Barkenbergs und damit die Sensation der Saison wetten. Das Blatt sollte sich jedoch wenden. Team und Zuschauer der Mannschaft aus der Neuen Stadt Wulfen bekamen erhebliche Unterstützung vom befreundeten Basketballverein aus Alt-Wulfen. Einige Fans der Regionalligamannschaft, die eine Stunde später die Rot-Weißen des BSV anfeuern sollten, probten zusammen mit den Anhängern der Grün-Weißen die Generalprobe. Sichtlich verunsichert ob dieser sangesfreudigen und auch zahlenmäßig weiten Überlegenheit des Gastgebers verspielte Merfeld hohe Führungen. Der dritte und vierte Satz ging an den TTV. Die Zweifler im Barkenberger Lager schwanden. 10:7 führend mussten die Hausherren noch einmal zittern. Letzten Endes gelangen Börnig / Schregel doch noch der Satzgewinn und damit die Überraschung der Saison. Ein Spiel, das nicht nur den Barkenbergern noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Samstag, den 27.01. ist der Aufstiegsfavorit TTV Barkenberg um 17 Uhr zu Gast beim Tabellenletzten TSG Dülmen III. Das Hinspiel endete 9:1 für die Grün-Weißen.

Jugend - VfL Ramsdorf II   8:1
Die Jugendmannschaft gewann gegen den VfL Ramsdorf II ohne Probleme mit 8:1. Bereits nach den Doppeln führte der TTV mit 2:0. In den Einzeln punkteten Marc Emler, Timo Hergemöller (2), Martin Schregel (2) und Kevin Koch.
Samstag, den 20.01. spielt man zu Hause um 13.30 Uhr gegen den TSV Raesfeld II.

Schüler - TTV Krommert   8:0
Auch die Schüler konnten an diesem Spieltag überzeugen. In der 1. Kreisklasse gelang der von Stefan Kichler gecoachten Truppe ein 8:0 Kantersieg gegen den TTV Krommert. Für die Grün-Weißen waren Kevin Koch (2), Stephan Borgmann (2), Randolf Erb und Denis Schneider erfolgreich.
Samstag, den 20.01. spielt man zu Hause um 16 Uhr gegen den TV Borken.

14.01.2007

Top-Termine 14 Tage Vorschau (ab Münsterlandliga)